Bothen-Elf feiert in Millingen einen souveränen Erfolg

Für die Kreisliga-A-Fußballer des SV Sonsbeck II hat sich die heutige Auswärtsreise zum SV Millingen gelohnt! Das Team von Trainer Johannes Bothen siegte beim Tabellenfünfzehnten am Ende klar und souverän mit 5:0 (1:0) und feiert den dritten ,,Dreier“ in Serie. Jonas Gerritzen brachte die Rot-Weißen nach einer Viertelstunde in Führung, die bis zur Pause bestand hatte. Nachdem Seitenwechsel sorgte Klaus Keisers in der 51. Spielminute für eine kleine Vorentscheidung! Als Gerritzen eine Viertelstunde später den dritten Sonsbecker Treffer nachlegte war die Begegnung zugunsten der Gäste entschieden. In den letzten fünfzehn Minuten schraubten Elias Merkel und Timo Evertz das Ergebnis mit ihren Toren noch in die Höhe (75. + 79.). Am Ende stand also einen verdienten Erfolg der Bothen-Elf, die nun wieder mitten in der Spitzengruppe angekommen ist! Am nächsten Wochenende empfängt man dann den TV Asberg (15:00 Uhr).

Seine Premiere als aktueller Trainer des A-Ligisten SV Sonsbeck II durfte Johannes Bothen in einem Meisterschaftsspiel beim SV Millingen feiern. Ein Jahr und eine Woche ist das her; ein schlappes 0:0 gab es damals für den Coach, der seinen nicht unbedingt gelungenen Start in der Woche im Mannschaftskreis auch zum Thema machte.

Mit Erfolg, denn in der diesjährigen Neuauflage der Begegnung beim SVM ließen sich die Gäste nicht lange bitten. Die Sonsbecker Zweitvertretung stürmte den Jahnplatz mit einem deutlichen 5:0 (1:0)-Sieg, der sie auf den dritten Tabellenrang der A-Liga mit Aussichten nach oben führte.

Jonas Gerritzen, Mannschaftskapitän und Dreh- und Angelpunkt im Angriff der Gäste legte mit dem Fürhungstreffer bereits nach einer Viertelstunde den Grundstein zum Erfolg. „Wenn etwas nicht stimmte, dann war es das Auslassen weiterer Chancen im ersten Abschnitt“, sah Bothen sein Team eine Halbzeit lang im Vorwärtsgang, aber ohne weitere Torerfolge. Die hoben sich die Sonsbecker für den zweiten Durchgang auf. Klaus Keisers, noch einmal Gerritzen schraubten das Ergebnis auf 3:0 hoch. Schön für den Trainer: Auch die von ihm ins Spiel geschickten Männer von der Bank schlugen gut ein. Christian Quernhorst und Florian Terlinden überzeugten, kaum im Spiel, als Vorbereiter für die weiteren Treffer durch Elias Merkel und Timo Evertz. „Ein ganz entspannter Nachmittag“, freute sich Bothen über ein feines Erlebnis, das ihm vor einem Jahr noch verwehrt geblieben war.

„In unserer aktuellen Situation war der SVS II nicht unsere Kragenweite“, erkannte SVM-Trainer Markus Hierling die deutliche Pleite ohne Umschweife an. Dem SVM, dem mehr als eine Handvoll Stammspieler nicht zur Verfügung standen, durfte nur eine Viertelstunde für sich verbuchen, in der er durch einen Schuss von Lennart Brand auch nah am zwischenzeitlichen 1:1 war.

Quelle: www.fupa.net/niederrhein

 

Statistik:

SV Sonsbeck II: Jansen – Ten Elsen, Gellings, Hulstein, Tatzel – Evertz,  Maas (63. Quernhorst), van Huet (73. Terlinden) – Merkel (79. Schuster), Gerritzen, Keisers

Tore: 0:1 Gerritzen (15.), 0:2 Keisers (51.), 0:3 Gerritzen (66.), 0:4 Merkel (75.), 0:5 Evertz (79.)

Zuschauer: 95

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.