Ex-Sonsbeck Schlussmann Kaworsky wechselt nun doch nicht nach Menzelen sondern zum SV Hö./Nie.

Unverhofft kommt oft: Schlussmann Joel Kaworsky, der vor rund fünf Wochen vom Fußball-Landesligisten SV Sonsbeck zum SV Menzelen zurückgekehrt war, wird in der Rückrunde doch nicht das Tor der B-Liga-Mannschaft hüten. Der Keeper, der bei den Rot-Weißen nicht an Kapitän Tim Weichelt vorbei kam, folgt dem Ruf von Guido Lohmann, der ihn im Herbst 2017 als Sportlicher Leiter zu den Rot-Weißen geholt hatte. Nun ist Lohmann Sportlicher Leiter des SV Hönnepel/Niedermörmter. Er überzeugte Kaworsky davon, sich dem Club aus Kalkar anzuschließen. Der Torhüter soll beim abstiegsbedrohten Landesligisten in der Rückrunde die neue Nummer 1 werden.

„Den Ruf von Guido konnte und wollte ich nicht widerstehen. Die neue Aufgabe ist eine riesen Chance für mich. So dankbar ich dem SV Menzelen und SV Sonsbeck bin, so zählt für mich ab sofort nur der SV Hö./Nie. und der Verbleib in der Landesliga“, sagte der 24-Jährige. Und der Weseler meinte weiter: „Menzelen hat sich durch den neuen Trainer und die Verstärkungen aus der A-Jugend soweit stabilisiert, dass sich der Verein auch ohne meine Hilfe in der Liga halten wird.“

Quelle: www.rp-online.de

Ein Gedanke zu „Ex-Sonsbeck Schlussmann Kaworsky wechselt nun doch nicht nach Menzelen sondern zum SV Hö./Nie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.