Viele schwere Beine beim Sonsbecker Test gegen Straelen

Nach nicht einmal 48 Stunden standen die Landesliga-Fußballer des SV Sonsbeck nachdem sensationellen Duell am vergangenen Donnerstag gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf und der 0:3-Niederlage wieder auf dem Platz im Willy-Lemkens-Sportpark! Der SV Straelen war am heutigen Kirmessamstag gekommen um mit ihrer Trainerin Inka Grings seine Visitenkarte abzugeben. Dies gelang den Gästen aus der Oberliga Niederrhein besonders im ersten Durchgang eindrucksvoll. Bei den Gastgeber waren viele schwere Beine zu spüren, nachdem diese am Donnerstag über die gesamte Spielzeit hin und her gelaufen waren! Bereits nach nur vier Minuten klingelte es im Sonsbecker Kasten. Fatmir Ferati nahm sich von der Strafraumgrenze ein Herz und zog aus halblinker Position ab. Sein Schuss landete im kurzen Eck zum 0:1. Vor 150 Zuschauern tat sich die Losing-Elf gegen spielerisch starke Straelener schwer. Nach eine Viertelstunde vergab Fabio-Daniel Simoes-Ribeiro die dicke Chance zum zweiten Treffer. Auf der anderen Seite hatte Geburtstagskind Felix Terlinden in der 21. Spielminute die beste Sonsbekcer Möglichkeit. Luis Gizinski leitet die Kugel weiter in den Lauf des Stürmer, der aus sieben Metern aber am stark parienden Schlussmann scheiterte. Nach genau einer halben Stunde fiel das 0:2! Shun Terada ließ mit einem sehenswerten Schuss ins linke obere Toreck dem ehemaligen Straelener Stefan Hüpen keine Abwehrchance. Kurz vor der Pause legte Meguru Odagaki sogar noch den dritten Treffer nach (44.). Beide Mannschaften tauschten in der Kabine ordentlich durch, sodass der Spielfluss in der zweiten Hälfte etwas verloren ging. Dennoch blieb der Oberligist die bessere Mannschaft. Kevin Weggen lupfte die Kugel nach 56 Minuten an den Torpfosten. Bei den Hausherren fehlte die Spritzigkeit und die Genauigkeit im letzten Drittel des Spielfeldes. Eine Viertelstunde vor dem Ende erhöhte der eingewechselte Kaito Mizuta noch auf 4:0. In der Schlussphase hatte nochmals Terlinden die dicke Möglichkeit zu treffen, doch auch dieser Versuch fand nicht den Weg ins Gehäuse. Somit verlor der Landesligist mit 0:4 (0:3). Am Abend geht es mit dem Sportlerball im Kirmeszelt weiter! Das nächste Testspiel findet bereits am kommenden Mittwochabend zuhause gegen den TuS Fichte Lintfort statt (19:30 Uhr).

Spielbericht folgt!

Alle Highlights im Live-Ticker: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-sonsbeck-sv-straelen-7799951.html

Statistik:

SV Sonsbeck: Hüpen (65. Grüntjens) – Meier, Werner (46. J. Keisers), Schoofs, Evertz (46. K. Keisers) – Geurtz, Terfloth (46. Moreira), Hahn (65. Riddermann), Gizinski (46. N. Maas), Fuchs (65. Bolz) – Terlinden

SV Straelen: Bekkema (46. Szcepankiewicz) – Stevens, Päffgen (46. Weggen), Seo (46. Abdelkarim), R. Terada (46. Fukushige), Ferati (46. Pranjes), Zaskoku, Simoes-Ribeiro (63. Lombaya), Funk, S. Terada (57. Mizuta), Odagaki

Tore: 0:1 Ferati (4.), 0:2 S. Terada (30.), 0:3 Odagaki (44.), 0:4 Mizuta (76.)

Zuschauer: 150

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.