Erst Nackenschlag, dann aufgedreht! – Sonsbeck fertigt im Derby Fichte Lintfort ab

Die Landesliga-Mannschaft des SV Sonsbeck durften im gestrigen zweiten Saisonspiel die ersten drei Punkte der neuen Saison 2019/20 feiern! Nachdem das Team von Coach Heinrich Losing zum Auftakt in Meerbusch einen Zähler einfahren konnte, waren es im gestrigen ersten Heimspiel gegen den Lokalrivalen TuS Fichte Lintfort gleich drei. Mit 5:1-(1:1) bezwangen die Rot-Weißen die Gäste und schickten diese mit bedröppelten Minen auf die Heimreise. Dabei hatte es nicht gut angefangen für die Hausherren! Nach 16 Minuten traf Lintfort’s Nikola Serra per Strafstoß zur Gästeführung. Sonsbeck reagierte und kam nach rund einer halben Stunde durch den ersten Saisontreffer von Klaus Keisers zum Ausgleich (31.). Nachdem Seitenwechsel drehte der SVS dann richtig auf und spielte die Gäste an die Wand! Max Werner traf fünf Minuten nach Wiederanpfiff zur Sonsbecker Führung. Timo Evertz legte nur sieben Minuten später das 3:1 nach. Für die endgültige Entscheidung sorgte neun Minuten vor dem Ende Max Fuchs, der mit dem vierten Sonsbecker Treffer alles klar machte (81.). In der letzten Minute der regulären Spielzeit traf Tobias Bolz zum 5:1-Endstand! Damit bleiben die Rot-Weißen auch im zweiten Spieltag ungeschlagen und dürfen sich nun am kommenden Sonntag beim Meisterschaftsmitfavoriten SC Kapellen-Erft entspannter auflaufen (15:00 Uhr)!

Es bleibt dabei: Gegen Fichte Lintfort lässt der SV Sonsbeck nichts anbrennen. Im Landesliga-Derby am Mittwochabend setzte sich der SVS einmal mehr durch und schickte die Gäste, die schon mehr als zehn Jahre vergeblich auf einen Sieg gegen die Rot-Weißen warten, mit 5:1 (1:1) nach Hause.

Dabei durften die Lintforter zumindest eine Halbzeit lang auf das Ende dieser Serie hoffen – woran allerdings die Sonsbecker maßgeblichen Anteil hatten. Nach einer Viertelstunde stand den Gastgebern zweimal der Pfosten im Weg, ein Treffer der Hausherren aus dem Gewühl heraus fand beim Schiedsrichter keine Anerkennung, und dann war da noch das Foul von SVS-Torhüter Stefan Hüpen, das Fichte per Strafstoß durch Nicola Serra zur Führung nach 20 Minuten nutzte.

Klaus Keisers glich zehn Minuten später per Kopfball aus, ehe der SVS nach dem Seitenwechsel nachlegte. Erst stand Max Werner nach einem Eckstoß goldrichtig, um zur Führung einzuköpfen (52.), dann legte Maximilian Fuchs uneigennützig auf Timo Evertz zurück, der zum dritten Sonsbecker Tor einschob (57.). Julian Thiel vergab Fichtes beste Möglichkeit im zweiten Abschnitt, ehe Fuchs in der 82. Minute und der eingewechselte Tobias Bolz in der letzten Minute der regulären Spielzeit den aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdienten Sonsbecker Erfolg perfekt machten.

Quelle: RP vom 15.08.2019

Statistik:

SV Sonsbeck: Hüpen – Evertz (75. Leurs), Schoofs, Werner, Meier (85. Moreira) – Maas, Terfloth, Pütz (85. J. Keisers), K. Keisers – Gizinski (87. Bolz) – Fuchs

TuS Fichte Lintfort: Gbur – Lenders, Roitzheim (60. Leimbruch), Serra (65. Rume), Kapuscinski, da Silva Grasbeunder (69. Thiel), von Radecke, Tenbruck, Özcelik, Bougjdi, Katendi

Tore: 0:1 Serra (16.,FE), 1:1 K. Keisers (31.), 2:1 Werner (50.), 3:1 Evertz (75.), 4:1 Fuchs (81.), 5:1 Bolz (90.)

Zuschauer: 170

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.