Souveräner Viertelfinal-Einzug des SVS in Asberg

Nachdem es für die Sonsbecker Landesliga-Fußballer in den vergangenen zwei Ligaspielen keine Punkte zu feiern gegeben hatte, holten sich die Mannen von Trainer Heinrich Losing neues Selbstvertrauen beim Kreispokal-Achtelfinale in Asberg! Gegen den heimischen TV siegten die Rot-Weißen am Ende souverän mit 7:0 (2:0) und stehen damit im Viertelfinale. Max Fuchs eröffnete nach mehr als dreißig Minuten die Begegnung mit dem ersten seiner insgesamt vier Treffern! Kurz vor der Pause legte Luis Ginzinski nach zum 2:0 nach (43.). Nachdem Seitenwechsel sorgte Fuchs in der 67. Spielminute für die Vorentscheidung! Im Anschluss durften sich auch Klaus Keisers sowie Joao Moreira in die Torschützenliste eintragen (79. + 90.). Unterbrochen wurden diese Treffer nur von zwei weiteren Tore der baumlangen Sonsbecker Angreifers (84. und 87.). Im Viertelfinale geht es für den SVS am 23. November zum Bezirksligisten VfL Repelen. Am kommenden Wochenende hat der SV Sonsbeck ,,spielfrei“, denn das eigentliche Heimspiel gegen Blau-Weiß Dingden wurde auf den nächsten Mittwochabend verlegt (19:30 Uhr)!

Spielbericht folgt!

Nach zwei Niederlagen in der Landesliga hat der SV Sonsbeck im Achtelfinale des Kreispokals mal wieder Selbstvertrauen getankt. Beim A-Ligisten TV Asberg gewannen die Rot-Weißen mit 7:0 (2:0) und verdeutlichten den Zwei-Klassen-Unterschied. Überragender Akteur war Max Fuchs, der vier Treffer erzielte. Die weiteren Sonsbecker Tore markierten Luis Ramon Gizinski, Klaus Keisers und Joao Moreira.

SVS-Trainer Heinrich Losing war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Die Jungs haben das Spiel sehr ernst genommen und von Anfang an nach vorne gespielt. Im ersten Abschnitt haben wir noch zu viele Möglichkeiten liegen gelassen. Nach dem Wechsel haben wir es offensiv besser umgesetzt“, meinte der Coach, dem einige Spieler auffielen, die sich für die kommende Mittwoch-Partie in der Landesliga empfahlen.

Quelle: RP vom 05.10.2019

Statistik:

TV Asberg: Szpadzinski – Sönnert, Maranta, Maßoeur, Klaffki, Martin-Gomez (74. Levin), Möller (79. Kanzok), Pelzer, Preckel, Krüger (65. Egler), Konein (58. Sadowski)

SV Sonsbeck: Hüpen – Prause, Hahn, Schoofs (77. Riddermann), Evertz – N. Maas, Moreira, A. Maas (62. K. Keisers), Leurs – Gizinski, Fuchs

Tore: 0:1 Fuchs (33.), 0:2 Gizinski (43.), 0:3 Fuchs (67.), 0:4 K. Keisers (79.). 0:5 Fuchs (84.), 0:6 Fuchs (87.), 0:7 Moreira (90.)

Gelbe Karte: Klaffki

Zuschauer: 100