Gebrauchter Abend der Bothen-Elf in Schwafheim

Die achte Saisonniederlage des Bezirksligisten SV Sonsbeck II ist perfekt! Im heutigen vorgezogenen Auswärtsspiel beim SV Schwafheim kamen für die Elf von Coach Johannes Bothen keine weiteren Zählern, zu den bereits zehn gesammelten hinzu. Das Team musste sich am Ende klar mit 0:4 (0:2) geschlagen geben. Anders als noch im vergangenen Heimspiel kassierten die Gäste keinen frühen Rückstand und waren bemüht die Hausherren zu beschäftigen. Diese hatten allerdings die erste Chancen und scheiterten zunächst nur am Pfosten oder zielten etwas zu genau! Acht Minuten vor der Pause ging Schwafheim durch Lars Dickmann in Front. 120 Sekunden vor der Pause legte Lars Drauschke das 2:0 nach. Nachdem Seitenwechsel hätte Jonas Gerritzen direkt nachdem Wiederanpfiff mit dem Anschlusstreffer nochmal für Spannung sorgen können, doch der sonst so sichere Stürmer traf aus wenigen Meter nicht (46.). Die Entscheidung fiel in der 66. Spielminute! Wiederrum jubelte Dickmann, der vom bärenstarken Felix Hilla bedient wurde. Auch am vierten Treffer war Hilla beteiligt. Sein Freistoß köpfte Sonsbeck’s Philipp van Huet ins eigene Gehäuse (68.). Danach waren die Rot-Weißen auf Schadensbegrenzung bedacht! In der Tabelle bleibt der SVS II auf einem Abstiegsplatz und muss auf Patzer der Konkurrenz hoffen um den Anschluss nicht zu verlieren. Am 27. Oktober folgt das kleine Heimderby gegen den VfB Homberg II (15:15 Uhr)!

Es ist die Zeit der Oktoberfeste. Die Bezirksliga-Fußballer des SV Sonsbeck II hatten bereits in den letzten Wochen ihren Spaß, diesmal durfte der SV Schwafheim ausgelassen feiern. Das 4:0 (2:0) gegen den SVS II war für die Moerser ein gelungener Auftakt in ein spaßiges Wochenende.

Für Johannes Bothen, den Trainer der Gäste, war es „ein gebrauchter Tag“. Schon vor dem Anpfiff musste der Coach einige Absagen seines spielenden Personals hinnehmen. Max Giesens kleiner Zeh war gebrochen, Nico ten Elten erkältet, Marlon Mertens in Urlaub. „In den Tagen vor dem Spiel war ich sehr zuversichtlich, das schwand mit den Absagen“, erklärte Bothen, der während der Partie sogar seinen zweiten Torhüter David Vengels mangels Alternativen als Stürmer ins Spiel schickte. Zu allem Überfluss machte sich bei Mannschaftskapitän Jonas Gerritzen die alte Oberschenkelverletzung wieder bemerkbar. Bothen wird ihm zu einer Pause raten. „Er hat sich aufgeopfert, aber so ist er natürlich weit von seiner gewohnten Leistung entfernt.“ Gerritzen vergab kurz nach dem Seitenwechsel die einzige Chance der Gäste. Nach 20 akzeptablen Minuten glitt den Gästen das Spiel aus der Hand. Schwafheim mit seinem dominierenden Gestalter Felix Hilla war zielstrebig und gelangte durch Lars Dickmann (2), Lars Drauschke und Hilla zum verdienten Sieg.

Quelle: RP vom 21.10.2019

Alle Highlights im Live-Ticker: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-schwafheim-sv-sonsbeck-7776083.html

Statistik:

SV Schwafheim: Meier – Pinske, Schmidt, J. Dickmann, Steinitz, Serra (73. Yildirim), Embers (59. Morawa), Weigl (81. Özdamar), Drauschke, Hilla, L. Dickmann (71. Hausen)

SV Sonsbeck II: Jansen – Terlinden, Gellings, Hulstein, van Huet – Evertz, L. Maas (46. Schumann), Theysen, Quernhorst, Theunissen – Gerritzen (56. Vengels)

Tore: 1:0 L. Dickmann (37.), 2:0 Drauschke (43.), 3:0 L. Dickmann (66.), 4:0 van Huet (68.,Eigentor)

Gelbe Karte: Serra, Morawa – Jansen, Hulstein.

Zuschauer: 60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.