Sonsbecker Ex-Trainer Thomas Geist setzt sich zur Ruhe

Eine große Trainerpersönlichkeit hat seinen vorzeitigen Abschied verkündet! Thomas Geist, von 2006 bis 2009 sowie 2014 – 2015 beim SV Sonsbeck tätig, verlässt die Trainerbank. Der Publikumsliebling verabschiedete sich auf der Internetplattform Facebook nach insgesamt 37 Trainerjahren mit über 1500 trainierten Fußballern! In seiner Zeit beim SVS feierte der heute 55-jährige große Erfolge mit der Landesliga-Mannschaft und der A-Jugend. 2009 leistete er in der Hinrunde tolle Arbeit und legte für den späteren Nachfolger Horst Riege den Grundstein zum Aufstieg in die Oberliga Niederrhein. Bei seiner zweiten Amtszeit bei den Rot-Weißen führte er in der Saison 14/15 die U19 zur Meisterschaft sowie ins Niederrheinpokal-Halbfinale gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf, wo seine Elf sehr unglücklich im Elfmeterschießen unterlag. Auf dem Weg dahin musste der ebenfalls in der A-Junioren Bundesliga spielende Wuppertaler SV die Segel gegen die Sonsbecker streichen! Seit 2015 war Geist für den Bezirksligisten FC Meerfeld tätig und war unter anderem in dieser Saison Gegner unserer ,,Zweiten“. Nun legt der immer freundlich aufgelegte Coach eine längere Pause oder sein endgültiges Karriereende ein!

Thomas Geist leistete beim SV Sonsbeck sehr gute Arbeit.

Wir, vom Fanclub Leypiraten, wünschen unserem ehemaligen Trainer Alles Gute für seine Zukunft und hoffen Ihnen das ein oder andere Mal in unserem Willy-Lemkens-Sportpark begrüßen zu dürfen!!!

Nachfolgend ein paar Erfolge mit Thomas Geist:

U19-Junioren mit ihrer Auszeichung bei der Jahreshauptversammlung
Eine super Mannschaft, die in der darauffolgenden Saison in die Oberliga aufstieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.