Glanzloser SVS siegt beim RSV Praest

Mit einer glanzlosen aber am Ende deutlichen Ergebnis kehrten die Landesliga-Fußballer des SV Sonsbeck vom Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht RSV Praest zurück! Das Team von Coach Heinrich Losing siegte mit 3:0 (1:0) und verteidigte ein zweites Mal in Folge die Spitzenposition in der Gruppe 2. Lange taten sich die Rot-Weißen schwer gegen tief stehende Aufsteiger! So fiel die Führung erst nach 35 Minuten als Nathnael Scheffler sich aus zwanzig Metern ein Herz faste und abzog. Der Ball sprang zunächsten den rechten Torpfosten, von wo der an den Rücken des Praester Schlussmannes ging und über die Torlinie kullerte. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff wurde Alexander Maas im Strafraum zu Fall gebracht! Den fälligen Strafstoß verwandelte Jannis Pütz zum 2:0 (49.). Danach mussten die Hausherren ihre defensive Spielweise aufgeben und ermöglichten den Sonsbecker somit mehr Räume. Der eingewechselte Tobias Bolz nutzte diese dreizehn Minuten vor dem Ende zum vorentscheidenen 3:0-Endstand (77.). In der Schlussphase hätten der Tabellenführer das Ergebnis noch nach oben schrauben können, doch ein weiterer Treffer sollte dem SVS nicht mehr gelingen. Nun geht es am nächsten Wochenende zuhause im Lokalderby gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter (15:00 Uhr)!

Spielbericht folgt!

Alle Highlights im Live-Ticker: https://www.fupa.net/spielberichte/rsv-praest-sv-sonsbeck-9331397.html

Statistik:

RSV Praest: Döring – Wenk, Schulz, Wolff, Müller, Rütjes (71. Gözüdok), Stein, Wezendonk, Erdem, Groes (82. Stein), Matiko

SV Sonsbeck: Weichelt – Meier, Werner (84. Cetin), Schoofs, Evertz – Leurs (72. Bolz), Scheffler (72. Terfloth), Pütz, K. Keisers (82. Alzedaue) – A. Maas, van de Loo

Tore: 0:1 Scheffler (35.), 0:2 Pütz (49.), 0:3 Bolz (77.)

Gelbe Karte: K. Keisers

Zuschauer: 200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.