Archiv der Kategorie: 1. Mannschaft

Die Unruhe scheint zurück in Sonsbeck

Thomas von Kuczkowski kann sich noch gut an das Gespräch mit Fußball-Abteilungsleiter Heiner Gesthüsen und dem Vereinsvorsitzenden Marc Lemkens vor rund einem Jahr erinnern. Damals, als er zu den Rot-Weißen kam. „Sie haben mir gesagt, dass der SV Sonsbeck wieder Kontinuität auf dem Trainerposten haben möchte.“ Worte, die für den Coach des Fußball-Landesligisten seit dem zurückliegenden Wochenende wie Hohn klingen.

Die Unruhe scheint zurück in Sonsbeck weiterlesen

Paukenschlag beim SVS! – Coach Kuczkowski muss im Sommer gehen

,,Habe ich was falsch gemacht?“ Das ist eine der Fragen, die Thomas von Kuczkowski seit dem Wochenende beschäftigen. Ihm hat der Fußball-Vorstand des SV Sonsbeck mitgeteilt, dass sein nach der Saison auslaufende Vertrag nicht verlängert werde. „Der Verein konnte mir keine plausible Begründung nennen. Ich hätte schon gerne weitergemacht“, sagte der Trainer der Landesliga-Mannschaft, der aus allen Wolken fiel, als ihm Abteilungsleiter Heiner Gesthüsen den Entschluss mitteilte. Schließlich stehen die Rot-Weißen auf Tabellenrang zwei, einem Aufstiegsplatz.

Muss im Sommer den Trainerstuhl in Sonsbeck räumen: Thomas von Kuczkowski.

Paukenschlag beim SVS! – Coach Kuczkowski muss im Sommer gehen weiterlesen

Kuczkowski-Elf scheidet nach peinlichen Pokalvorstellung in Budberg aus!

Am Ende der neunzig Pokalminuten beim Bezirksligisten SV Budberg waren die mitgereisten Anhänger des klassenhöheren SV Sonsbeck wohl froh das dieses Duell endlich vorbei war! Sie sahen eine Mannschaft, die sich mit einer peinlichen Vorstellung und einer deftigen 0:5-(0:3) Klatsche nicht nur als zweimaliger Titelgewinner aus dem Wettbewerb verabschiedete, sondern auch die Teilnahme am Niederrheinpokal in den Sand gesetzt hatte. Trainer Thomas von Kuczkowski veränderte seine Elf im Vergleich zum sonntäglichen Derbyerfolg auf neun Positionen, nur mit Robin Schoofs und Lewis Brempong standen zwei Akteure der Startelf gegen Scherpenberg auf dem Platz. Im Tor debütierte A-Junior Philipp Raskopf, dem man eigentlich einen besseren Einstand gewünscht hätte, doch daraus wurde nichts! Bereits nach zwölf Minuten musste der junge  Keeper hinter sich greifen. Der Ex-Sonsbecker Norman Kienapfel brachte den Bezirksligisten mit einem sehenswerten Treffer aus halbrechter Position in Führung. Der SVS begann farig und machte viele Fehler. Als dann auch noch Luca Terfloth nach einem Foulspiel verletzt ausgewechselt werden musste stand der Abend schon unter keinem guten Stern! Als wäre das noch nicht genug entschied der Schiedsrichter nach 23 Minuten nach einem gewonnenen Kopfballduell von Lukas Vengels auf Strafstoß. Der Verteidiger soll seinen Gegenspieler beim Kopfball umgestoßen haben, selbst die Hausherren konnten ihr Glück nicht wirklich glauben. Lukas Mölders verwandelte souverän mittig ins Sonsbecker Gehäuse zum 2:0. Danach brauchten die Rot-Weißen einige Minuten um sich von dem Schock zu erholen! In dieser Zeit schraubte der SVB erneut durch Mölders das Ergebnis auf 3:0 hoch (27.). Erst Elf Zeigerumdrehungen vor der Pause kam der SVS wieder ins Spiel und hätte durch Kai Schmidt den Anschlusstreffer machen müssen! Der Stürmer, der noch am vergangenen Wochenende für die ,,Zweite“ alleiniger Matchwinner war, brachte das Kunststück fertig die Kugel aus drei Metern über das völlig verweiste Budberger Tor zu köpfen. Somit ging es nach einer schwachen ersten Halbzeit mit einem klaren Rückstand in die Kabine! Zur zweiten Hälfte wechselte nach der Verletzung von Terfloth der Sonsbecker Coach mit Maik Noldes für Adis Dedic das zweite Mal. Anfangs schienen die Sonsbecker nochmal eine Aufholjagd zu starten, doch nach weiteren vergebenen Chancen von Brempong und Max Fuchs fiel die entgültige Entscheidung. Budberg konterte in der 65. Minute den Gast aus Sonsbeck eiskalt aus und markierte erneut durch Mölders das 4:0. Jetzt ließen die Spieler des SVS-Coaches die Köpfe hängen und kassierten nur 120 Sekunden später das 5:0. Diesmal traf Jonas Twardzik. Mit diesem deutlichen Spielstand schaltete der Bezirksligist nun zwei Gänge zurück und ließ Sonsbeck etwas mehr ins Spiel kommen. Für einen Ehrentreffer reichte es aber nicht mehr, stattdessen hätte es beinahe das halbe Dutzend gegeben als Simon Kömpel nur Zentimeter über das Tor lupfte (72.). Somit blieb es bei der peinlichen 0:5-Packung des SV Sonsbeck beim klassentieferen aus Budberg! Der SVB steht im Kreispokal-Halbfinale und darf weiter von der Niederrheinpokal-Teilnahme träumen. Sonsbeck dagegen wird sich nach diesem Spiel hinterfragen müssen! Dafür hat der Tabellenzweite der Landesliga Gruppe 2 nun anderthalb Wochen Zeit bis es zum letzten Hinrundenspiel zum PSV Wesel-Lackhausen geht (14:15 Uhr).

Kuczkowski-Elf scheidet nach peinlichen Pokalvorstellung in Budberg aus! weiterlesen

SV Sonsbeck gastiert nachdem Derbyerfolg im Kreispokal-Viertelfinale in Budberg

Für die Landesliga-Fußballer dürfte der Abpfiff des sonntäglichen Kreisderbys gegen den SV Scherpenberg ein wohltunendes Gefühl gewesen sein, denn mit dem 2:1 gelang den Rot-Weißen der erste Derbysieg im dritten Anlauf! Gerade die zweite Halbzeit zeigte die Elf von Coach Thomas von Kuczkowski eine starte Leistung. Mit diesem positivem Gefühl steht nun morgen Abend der nächste schwere Prüfung an! Im Kreispokal-Viertelfinale treffen die Sonsbecker auswärts auf den Bezirksligisten SV Budberg. Für beide Mannschaften sind es nur noch zwei Erfolge bis zur Niederrheinpokal-Qualifikation im nächsten Jahr! Daher werden sowohl die abgestiegsbedrohten Gastgeber als auch die SVSler konzentriert in dieses Duell gehen. Anstoß der Partie in Budberg ist um 20:00 Uhr! Wir sind mit einem Live-Ticker vor Ort.

SV Budberg 

SV Budberg  –  SV Sonsbeck
SV Sonsbeck gastiert nachdem Derbyerfolg im Kreispokal-Viertelfinale in Budberg weiterlesen

Kaworsky und Schmidt verlassen den SV Sonsbeck

Beim Lan­des­li­gis­ten SV Sons­beck ist durch den Ab­schied von Kee­per Jo­el Ka­worsky ein Platz im Ka­der frei ge­wor­den. Mit­te De­zem­ber kommt ein wei­te­rer Ab­gang da­zu. Kai Schmidt wird den Rot-Wei­ßen aus be­ruf­li­chen Grün­den ab 2019 nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen.

Kai Schmidt

Kai Schmidt traf zuletzt zahlreich für den SVS II.

Der Stür­mer, der 2016 nach Sons­beck wech­sel­te und in die­ser Sai­son zu­meist in der A-Li­ga-Mann­schaft zum Ein­satz kommt, wird nach Ham­burg zie­hen. Ob der SVS in der Win­ter­pau­se ei­nen neu­en An­grei­fer holt, sei noch nicht ent­schie­den, wie Trai­ner Tho­mas von Kucz­kow­ski sag­te.

Der­weil ist Ka­worsky zum B-Li­gis­ten SV Men­ze­len zu­rück­ge­kehrt. Der Schluss­mann sag­te: „Mir ist be­wusst, dass ich für Au­ßen­ste­hen­de ei­nen ge­wal­ti­gen Rück­schritt ma­che. Aber ich se­he es als mei­ne Pflicht an, dem Ver­ein, der mich un­ei­gen­nüt­zig nach Sons­beck zie­hen ließ, in der schwie­ri­gen sport­li­chen Si­tua­ti­on zu hel­fen.“ Für ihn ist es zu­nächst „ei­ne halb­jäh­ri­ge Ret­tungs­mis­si­on“. Er ha­be wei­ter­hin den An­spruch, hö­her zu spie­len.

Quelle: RP vom 21.11.2018